FAQ’s (oft gestellte Fragen)

Generelle FAQ’s

Die normale Check-in-Zeit ist 17.00 Uhr Lokalzeit am ersten Tag Deiner Buchung und die Check-out-Zeit ist 11.00 Uhr Lokalzeit am letzten Tag Deiner Buchung.

Du musst Dich nicht als Benutzer registrieren, um die App zu benutzen. Sobald Du jedoch eine Buchung vornehmen oder Deinen eigenen Liegeplatz teilen möchtest, musst Du ein registrierter Benutzer sein und Dich in der App anmelden. Ebenso musst Du Dich registrieren, wenn Du Boatpark-Botschafter werden willst.

Derzeit unterstützt die App nur die Buchung von Übernachtungen für einzelne oder mehrere Nächte. Kurzzeitparken innerhalb eines Tages könnte in zukünftigen Versionen hinzugefügt werden, wenn die Nachfrage nach einer solchen Funktionalität besteht.

FAQ’s für Mieter

Die Plattform ermöglicht es, Liegeplätze weltweit zu buchen, also schaue einfach in der App nach verfügbaren Liegeplätzen in Deiner Nähe. Durch Verkleinern der Kartenansicht kannst Du sehen, ob Liegeplätze auch in einem größeren Gebiet verfügbar sind.

Jede Buchung eines Liegeplatzes in Boatpark wird direkt über die App mit der von Dir in Deinem Konto definierten Zahlungsmethode (Kreditkarte) bezahlt. Wenn die Hafengebühr für den von Dir gebuchten Liegeplatz nicht enthalten ist, musst Du zusätzlich die Hafengebühr zu Beginn Deines Aufenthalts direkt an die Hafenbehörde zahlen.

Alle Stornierungen werden vollständig rückerstattet, wenn sie mindestens 10 Tage im Voraus erfolgen. Im Übrigen gelten die Kündigungsgebühren nach den AGBs (derzeit: 50% Rückerstattung bei 5-10 Tagen im Voraus, 25% Rückerstattung bei 2-4 Tagen und keine Rückerstattung bei weniger als 48 Stunden im Voraus).

Im Moment kannst Du keine bestätigten Buchungen ändern. Wenn Du eine Änderung vornehmen musst, dann musst Du die aktuelle Buchung stornieren (Stornogebühren gelten gemäß AGBs) und eine neue Buchung anlegen. Wenn Du Deinen Aufenthalt verlängern willst, dann füge einfach eine weitere Buchung für den/die nächsten Tag(e) hinzu.

Bitte kontaktiere Boatpark über die entsprechende Funktion in der App oder direkt per Whatsapp/e-Mail und sende ein Bild der Situation. Boatpark wird sich mit dem Anbieter in Verbindung setzen und versuchen, das Problem zu lösen. Sollte der Liegeplatz nicht innerhalb von 1 Stunde ab Benachrichtigung/Starttermin verfügbar sein, erstattet Boatpark Dir die Zahlung vollständig zurück und storniert die Buchung für diesen Liegeplatz.

Du kannst jederzeit eine Buchung/Reservierung vornehmen, auch weit im Voraus. Bitte beachte jedoch, dass die Anbieter ihre Liegeplätze oft nur wenige Tage im Voraus als verfügbar einstellen, so dass sie möglicherweise als nicht verfügbar erscheinen, wenn Du versuchst, zu früh zu buchen.

Der Anbieter hat auch die Möglichkeit, die Reservierung nur Tag für Tag zu erlauben (day-by-day Option): In diesem Fall kann der Liegeplatz nur am gleichen Tag und nur für die Dauer einer Nacht reserviert werden.

Dies hängt davon ab, ob der Liegeplatz-Preis inklusive oder exklusive der Hafengebühren festgelegt ist. Du kannst dies in der App sehen, bevor Du Deine Buchung bestätigst. Weitere Informationen findest Du hier.

Wenn die Hafengebühr ausgeschlossen ist, solltest Du in der Liegeplatz-Beschreibung nachsehen, wie hoch die Hafengebühr sein wird: Wir empfehlen dem Anbieter, eine Größenordnung der Gebühr oder einen Link zur Hafen-Homepage anzugeben.

FAQ’s für Anbieter

Du kannst alle Liegeplätze einstellen, die für die vorübergehende Nutzung durch andere Bootsfahrer geeignet sind und für die Du eine Nutzungsberechtigung hast. Liegeplätze können am Meer, an Seen, Flüssen, Kanälen liegen und auch Bojen-Plätze beinhalten. Achte darauf, dass Du die Parameter des Liegeplatzes richtig definierst (z.B. maximale Größe für das Boot), um Probleme für den Mieter zu vermeiden.

Ja, kannst Du. Wenn Du die verfügbaren Perioden Deines Platzes in der App eingibst, musst Du einfach den Preis ohne Hafengebühr definieren. Somit bist Du lediglich Vermittler zwischen einem interessierten Mieter und dem Hafen als Vermieter, da der Mietvertrag gemäss unseren AGBs erst dann zu Stande kommt, wenn der Mieter beim Hafen eingecheckt und die Hafengebühr bezahlt hat. Der definierte Preis ist eine Vermittlungs-Gebühr, welche Du bei erfolgreicher Vermittlung erhältst.

Die Definition des Preises pro Nacht liegt ganz bei Dir als Anbieter. Der Preis darf jedoch nicht unter der Boatpark Mindest-Provision gemäß AGBs liegen (derzeit 1.50 CHF/EUR/USD/GBP). Bitte beachte dazu auch alle Regeln und Vorschriften Deines Yachthafens.

Wenn Du den Preis ohne die Hafengebühr definierst empfehlen wir, zwischen 10-30% der Hafengebühr als Boatpark-Preis zu setzen.

Wenn Du den Preis inklusive der Hafengebühr definierst, dann musst Du die entsprechende Einwilligung von Deinem Yachthafen einholen (wenn Du ein privater Nutzer bist) und Boatpark darüber informieren, wie die Gebühren zwischen Yachthafen und Vermieter (Du selbst) nach Abzug der Boatpark-Provision aufgeteilt werden.

Der im Boatpark definierte Preis ist der volle Preis, der dem mietenden Nutzer in Rechnung gestellt wird. Von diesem Betrag zieht Boatpark eine Provision nach AGBs ab (derzeit 35% bei Ausschluss der Hafengebühr und 10%/20% bei Hafen/Privatliegeplätzen mit Einschluss der Hafengebühr, mindestens 1.50 CHF/EUR/USD/GBP pro Nacht). Der Restbetrag wird vollständig auf das Konto des Anbieters überwiesen (falls die Hafengebühr nicht enthalten ist) oder gemäß der Vereinbarung mit dem Hafen zwischen dem Anbieter und dem Yachthafen aufgeteilt.

Wenn die Hafengebühr vom Boatpark-Preis ausgenommen ist, wird der Hafen direkt vom Mieter bezahlt und erhält somit den vollen Preis.

Wenn die Hafengebühr inbegriffen ist, erhält der Hafen 90% des Boatpark-Preises für eigene Liegeplätze, da die 10%-ige Provision abgezogen wird. In Anbetracht des geringeren Aufwands für den Yachthafen und des Vorteils des ausgelagerten Inkassos sollte dies akzeptabel sein. Andernfalls wird ein moderater Aufschlag des Boatpark-Preises diese Lücke verringern und die Mieter werden den Aufschlag aufgrund des erhöhten Kundenservice akzeptieren.

Bei privaten Liegeplätzen hängt der an den Yachthafen ausbezahlte Betrag von der Vereinbarung zwischen dem Yachthafen und dem privaten Dauermieter (Anbieter) ab, die Boatpark mitgeteilt werden muss. In diesem Fall werden 80% des Boatpark-Preises gemäß der Vereinbarung zwischen Hafen und Anbieter aufteilt (da 20% als Boatpark-Provision abgezogen werden).

Du erhältst einen monatlichen Bericht über Deine Buchungen und über Deinen Saldo pro Währung. Dein Boatpark-Konto muss ein Mindestguthaben von 50 CHF/EUR/USD/GBP pro Währung (gemäß AGBs) aufweisen, bevor Du eine Überweisung auf Dein Bankkonto beantragen kannst.

Derzeit hast Du den Buchungs-Überblick nur im Monatsbericht oder in den Bestätigungs-Mails, welche wir Dir für jede Reservierung senden. Wir arbeiten jedoch an einer zusätzlichen Funktion in der App, die Dir in Echtzeit anzeigt, wann Dein Liegeplatz gebucht ist. Für einen einzelnen Tag kannst Du auch einfach versuchen Deinen eigenen Platz zu buchen: erscheint er in Rot, ist er gebucht.

Der Liegeplatz wird in der App wieder verfügbar angezeigt und kann von anderen Nutzern gebucht werden. Im Falle einer kurzfristigen Stornierung wird dem Nutzer eine Stornogebühr gemäß AGBs berechnet. In diesem Fall wird die Stornogebühr nach Abzug der Boatpark Provision auf das Konto des Anbieters/Hafen überwiesen.

Nein, der Mieter erhält keinen Zugriff auf Deine Daten.

Wenn Du auf einen Törn gehst und nicht sicher bist, wie lange Du weg bist und wie lange Du Deinen Platz freigeben kannst, verwende die Option «day-by-day» auf dem Bildschirm „Times & Prices for Booking“: Wenn Du einen Verfügbarkeitszeitraum eingibst und die «day-by-day» Option aktivierst, dann können Mieter den Liegeplatz in diesem Zeitraum nur für den aktuellen Tag und nur für die Dauer von einer Nacht buchen. Auf diese Weise hast Du die Möglichkeit, die Verfügbarkeit Deines Liegeplatzes täglich zu beenden, sobald Du Dich für eine Rückkehr entscheidest.

Wenn Dein Liegeplatz von einem Benutzer während einer Zeit gebucht wurde, die Du als verfügbar definiert hast, er aber nicht zur Verfügung steht, dann musst Du Dich unverzüglich an Boatpark wenden. Wir nehmen Kontakt auf mit dem Mieter und versuchen eine Lösung zu finden. Für den Fall, dass der Konflikt nicht gelöst werden kann und der Mieter den Liegeplatz nicht nutzen kann, fällt eine Busse für den Vermieter oder den blockierenden Bootspark-Mieter gemäß den AGBs an.

Am einfachsten ist es, wenn Du Deinen eigenen Liegeplatz für Dich selbst für diesen Tag buchst. Bei der Buchung eines eigenen Liegeplatzes fällt keine Zahlung an (und daher wird von Boatpark keine Provision erhoben).

Mit deinem Boatpark-Konto kannst Du so viele Liegeplätze teilen, wie Du willst. Daher kann diese Plattform auch von Hafenbehörden oder Besitzern von Bojen-Feldern genutzt werden, um die Buchung ihrer Liegeplätze über eine mobile App zu ermöglichen und von den Dienstleistungen von Boatpark wie dem Inkasso von Zahlungen und der elektronischen Übermittlung der erforderlichen Dokumente zu profitieren.

Nach oben scrollen